Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft DEG/REG Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft DEG/REG

Bedarf für kontrolliertes Trinken in der Region

Logo.png

Meldung vom 02.10.2019 Am Mittwoch, den 02.10.19, trafen sich Experten aus dem Bereich Sucht zum Thema Bedarfsabklräung im Landratsamt Deggendorf.

Hauptzielsetzung des neu gegründeten Arbeitskreises ist die Abklärung des Bedarfes von ambulanten, teilstationären und stationären Einrichtungen für Menschen mit einer Abhängigkeitserkrankung in den Landkreisen Deggendorf und Regen, die weitertrinken bzw. konsumieren wollen. Laut Ansicht der Arbeitskreisteilnehmer und durch eine Vorerhebung ist Bedarf für dieses Angebot vorhanden. Herr Zitzelsberger berichtete, dass es bereits vor Monaten Vorabsprachen mit dem BKH Mainkofen und der Caritas Regen gab. Die Institutionen hätten unter Umständen Räumlichkeiten (Baupläne für das Gebäude vom BKH lagen vor) für ein Projekt zur Verfügung. Die Experten waren sich letzlich einig das die Initiierung eines Projektes für kontrollierten Konsum durchwegs sinnvoll wäre. Die konzeptionelle Zielsetzung könnte die Teilnahme am Programm kontrolliertes trinken / kontrollierter Konsum (KISS; KT) sein. Ebenso wäre aus Sicht der AK-Teilnehmer die Verortung einer Einrichtung auf dem Gelände des Bezirksklinikums zweckmäßig, da die medizinische Versorgungsstruktur nutzbar sei.

Letztliche bekundete der Betreuungsverein 1:1 sein Interesse in eine Planungs- bzw. Projektphase zu gehen. Weitere Schritte wird der Verein in Eigenregie veranlassen. Die PSAG dankt den Teilnehmern für ihre Mitwirkungsbereitschaft und das Engagement neue Wege zu gehen.

Kategorien: News