Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft DEG/REG Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft DEG/REG

Hoher Bedarf an fachlichem Austausch

Meldung vom 30.07.2020 Endlich, nach dem Abebben der Corona-Infektionszahlen, wieder das erste persönliche Treffen möglich.

IMG_20200722_152712.jpg

Hände desinfizieren, Abstand halten, keine offenen Getränke mehr und Lüftungspausen durchführen, gehören "leider" derzeit zu den notwendigen Hygienemaßnahmen um die Ausbreitung der Pandemie einzudämmen. Nichtsdestotrotz konnte am 22.07.2020 erstmals wieder das PSAG Gremium, in den neuen Räumlichkeiten des Gesundheitsamtes tagen. Eigentlich war die erste Veranstaltung nur für eine Stunde angesetzt, jedoch war der Bedarf an fachlichen und persönlichen Austausch so hoch, dass die doppelte Zeit in Anspruch genommen wurde.

Die Teilnehmer berichteten unter anderem über Probleme und Schwierigkeiten aufgrund der Corona-Pandemie. Die meisten Institutionen waren zu Beginn der Krise vor große Herausforderungen, sei es bei der Betreuung und Beratung von Klienten, der Gestaltung des Unterrichtes, der Finanzierung von Maßnahmen und/oder der Beschaffung von Schutzausrüstung gestellt. Manche stationären Einrichtungen hatten partiell einen kompletten Aufnahmestopp und konnten erst seit kurzem wieder die ersten Neuaufnahmen von Bewohnern realisieren. Gewohnte und bewährte Maßnahmen, wie persönlicher Kontakt zu den Klienten, konnten eine gewisse Zeit nicht stattfinden. Neue Wege wie Online-Besprechungen, Telefonkonferenzen usw. mussten beschritten werden.

Trotz der diveresen Einschränkungen aufgrund der Krise gab es auch Positives zu berichten. Beispielsweise eine bevorstehende Neugründung eines Verbandes oder das man wieder mit den Klienten mehr an die frische Luft gehen musste.

Die Bearbeitung des Wegweisers für psychisch kranke und geistige behinderte Menschen sowie die Planung von Veranstaltungen standen ebenso auf dem Programm. Weiterhin reichte Herr Schneider vom BRK Plattling, vorab mündlich, einen Antrag an den Planungs- und Koordinierungsausschuss ein, mit der Zielsetzung die wirtschaftliche Sicherheit der Zuverdienstprojekte zu verbessern und zu stabilisieren.

Das nächste Gremiumstreffen ist für den 07.10.2020 anivisiert. 

Kategorien: News